Sonnenenergie für Westafrika e.V.

SEWA ist ein gemeinnütziger Verein, der an der Verbesserung der Lebensbedingungen in Westafrika arbeitet. Verschiedene Projekte rund um Solarenergie werden in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern realisiert und langfristig verfolgt.

Wir finanzieren unsere Arbeit fast ausschließlich mit Spenden. Mit einer Vereinsmitgliedschaft, einer Projektkooperation oder einer Spende können Sie unsere Projektarbeit in Burkina Faso unterstützen.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular ist ein kostenfreier Service von betterplace.org.

Licht statt Krempel

Für alle, deren Freunde und Verwandte "eigentlich gar nichts brauchen". Verschicken Sie Weihnachtsgrüße mit einer frohen Botschaft. Mit einer Spende für unsere Projekte schenken Sie Schülern in Burkina Faso Licht zum Lernen und Krankenschwestern einen beleuchteten Arbeitsplatz. Wir bedanken uns mit einem Postkarten-Set aus zehn schönen Motiven, die in den Projekten der letzten Jahre entstanden sind.

Für jede Spende ab 10 € senden wir Ihnen ein Postkarten-Set an die angegebene Adresse.

Hier spenden

Gute Nachrichten aus Napalgué

Vor einem Jahr machte das Dorf Napalgué in Burkina Faso Schlagzeilen: Die schlechteste Grundschule des Landes, nur ein einziger von 48 Schülern hatte die Abschlussprüfung bestanden. Die Gründe für das Scheitern sind beispielhaft für die ländlichen Regionen Westafrikas: Lehrkräfte sind unmotiviert, weil sie aufs Dorf geschickt werden, weit weg von ihren Familien, elektrischen Strom und fließend Wasser. Und die Schüler bekommen nur wenig Unterstützung durch ihre Eltern, da für diese die Arbeit im Haushalt und auf dem Feld dringender sind als die Hausaufgaben ihrer Kinder.

Schlagworte: 

Zwei neue Solaranlagen in Burkina Faso dank vieler Crowdfunding-Unterstützer

Unser Projektmanager Yéral Dicko war vom 5. bis 7. April 2016 wieder einmal mit dem Team der Firma MicroSow unterwegs, um in zwei Projekten von SEWA Solaranlagen zu installieren. Erstes Ziel war das Dorf Gambo. Das dortige Gesundheitszentrum hatte sich bereits 2012 bei SEWA beworben, um eine Beleuchtung für die Geburtsstation zu erhalten. In dieser Geburtsstation kommen jährlich etwa 1000 Kinder zur Welt. Viele dieser Geburten finden nachts statt. Da es in Gambo kein Elektrizitätsnetz gibt, wurden nächtliche Geburten bisher im Licht von Taschenlampen betreut.

Projektreferenz: 

Weihnachts-Newsletter 2015

Schon wieder ist ein Jahr vergangen und in der Zwischenzeit hat sich einiges getan. Das betrifft die politischen Umwälzungen innerhalb Burkina Fasos, als auch die Arbeiten des Vereins. Vieles davon lässt sich nicht so leicht zusammenfassen, daher haben wir uns entschieden alle Entwicklungen in einem etwas umfangreicheren Weihnachts-Newsletter festzuhalten. Ein Schwerpunkt sind dabei die Erfahrungsberichte unserer Praktikanten, die durch ihren unermüdlichen Einsatz am Erfolg der Projekte maßgeblich beteiligt sind.

Seiten

solar-afrika.de RSS abonnieren